Tag der offenen Tür auf dem Huiberg

Am 1. Oktober lädt der SV Freischütz Michelbach 1956 e.V. alle Interessierten von 9:00 -17:00 Uhr zum Tag der offenen Tür auf der Schießsportanlage auf den Huiberg in Michelbach ein.

 

Es besteht die Möglichkeit unter fachkundiger Aufsicht in viele Disziplinen des Schießsports rein zu schnuppern und sich über den Sport und unseren Verein zu informieren. Vielleicht Ihr Einstieg in den Schießsport.

 

Damit es keinem langweilig wird, steht für die jüngeren Besucher ein Lichtgewehr zur Verfügung.

 

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Neues vom Huiberg

Die Zeit flieht und das Jahr feiert bald sein Bergfest. Anlass genug, eine Bilanz über das erste Halbjahr 2017 zu ziehen. Und dieses halbe Jahr hatte es bereits in sich.

Frühjahrsempfang und Königsschießen

Nach dem ruhigen Winter ist der Frühjahrsempfang seit vielen Jahren unser Auftakt in das Sport- und Veranstaltungsjahr. An dem geselligen Abend des 03.03.2017 wurde nach einem gemeinsamen Essen der Mitglieder und deren Familien der diesjährige Schützenkönig und dessen Gefolge ermittelt.

 

Dazu wird traditionell mit dem Luftgewehr auf einen Adler aus Sperrholz geschossen. Nach einer ausgelosten Reihenfolge gibt jeder Schütze seine Schüsse ab. Als erstes wird der linke Flügel ins Visier genommen. Fällt dieser zu Boden, steht der Träger des Titels „2. Ritter“ fest. Abhängig von der Beschaffenheit des Adlers und der Treffsicherheit der Schützen kann dies schon eine Weile dauern.

 

Dieses Jahr fiel der linke Flügel schon nach 82 Schuss und Klaus Bücher wurde somit „2. Ritter“.

 

Im Anschluss ist der rechte Flügel das Ziel der Schützen. Dieser gab bereits nach weiteren 43 Schuss nach und Werner Tyslik ist der „1. Ritter“.

Zum Schluss geht es um den Adlerkopf und somit um den Schützenkönig. Gerade einmal zehn Schuss waren nötig, bis die Schwerkraft obsiegte und der Kopf auf dem Boden lag. Damit stand fest: der diesjährige Schützenkönig des Freischütz Michelbach heißt:
Bernhard Weiß.

 

 

Etwas übereifrig war unsere Schützin Monika Baumgartl, welche dem Adler vorzeitig die Krone vom Kopf schoss und daraufhin vom 1. Vorsitzenden Bernhard Weiß eingeladen wurde, ein Fass Bier für die Mitglieder zu spenden.

Jahreshauptversammlung

Am 19. März folgte die Jahreshauptversammlung mit den turnusgemäßen Wahlen des Vorstandes.

 

Nach 20 Jahren im Amt des 2. Vorsitzenden stellte sich Hans Weiß aus Altersgründen nicht mehr für eine weitere Vorstandsarbeit zur Verfügung.

 

Der 1. Vorsitzende Bernhard Weiß bedankte sich im Namen des Vorstandes und des gesamten Vereins für sein langjähriges Engagement und überreichte ihm ein Präsent.

 

Im Anschluss erfolgen die Neuwahlen des gesamten Vorstandes, der sich nun wie folgt zusammensetzt:

1. VorsitzenderBernhard Weiß
2. VorsitzenderMarcus Petri
KassiererWerner Tyslik
SchriftführerBjörn Tyslikvorstand(at)freischuetz-michelbach.de
SportwartRené Weißsport(at)freischuetz-michelbach.de
Stand- und GerätewartGerhard Stich
JugendwartClemens Scheerer

Apfelweinprobe

Ende April folgte bereits der nächste Höhepunkt des Jahres im Schützenhaus auf dem Huiberg. Bereits zum fünften Mal veranstaltete der Freischütz seine beliebte Apfelweinprobe. Nach dem Empfang mit einem Apfelsecco konnten an zwei ausgebuchten Abenden jeweils 60 Gäste zehn verschiedene Apfelweine aus Kellern der Region genießen.

 

Neben der Vorstellung der einzelnen Proben führten Clemens Scheerer und Torsten Puff die Gäste mit viel informellem und unterhaltsamen zum Thema Apfelwein durch das Programm.

 

Wie auch in den Jahren zuvor kam auch das Kulinarische nicht zu kurz. Die Küchencrew verwöhnte die Gaumen mit einem 4-Gänge-Menü. Nach dem Gruß aus der Küche (Kaninchenbratwürstchen mit Kartoffelstampf und Sauerkraut) folgte eine exotische Kürbissuppe und das kalte Buffet (u.a. Hausmacher Wurst, Handkäs mit Musik und frisch gebackenem Brot). Abgerundet wurde das Menü mit einem Apfelstreuselkuchen im Glas.

 

In gemütlicher Runde hatten die Gäste auch noch nach der letzten Probe Gelegenheit, ihre Favoriten genauer zu prüfen solange der Vorrat reichte.

 

Auch im nächsten Jahr wird am letzten Wochenende des Aprils wieder unsere Apfelweinprobe stattfinden und wir freuen uns schon jetzt auf ihren Besuch.

Kreisschützenball

Mitte Mai richtete der TV Heftrich den auf Grund einer Strukturreform des Hessischen Schützenverbandes letzten Kreisschützenball aus. Daraus folgte auch, dass dieses Jahr zum letzten Mal das Kreiskönigspaar und dessen Gefolge ermittelt wurde.

 

Hierbei geben die Schützen beliebig viele Schüsse mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole auf einzelne Schießscheiben ab. Die Schüsse werden zentral mit Hilfe einer Auswertungsmaschine vermessen und somit die so genannten Teiler ermittelt. Um die Ergebnisse von Luftgewehr und -pistole vergleichen zu können, werden die Teiler der Pistolenschützen durch 2,5 dividiert.

 

Der Schuss mit dem kleinsten Teiler gewinnt.

 

Ausgerechnet zum letzten Kreisschützenball gaben die Schützen Schüsse ab, welche, insbesondere bei den Herren, kaum besser hätten sein können.

 

So wurde Jana Schäfer vom TV Bärstadt „2. Zofe“ mit einem 27er Teiler. „1. Zofe“, mit einem 18er Teiler, wurde Franziska Hinterschuster von den Burgschützen Hohenstein. Schützenkönigin wurde Daniela Dambeck vom TV Heftrich mit einem 17er Teiler.

 

„2. Ritter“ wurde Nistor Couyoumtzoglou von den Bergschützen Kettenbach mit einem 2er Teiler. Ebenfalls mit einem 2er Teiler, aber mit einem besseren 2. Schuss, wurde Daniel Senier von der SSG Michelbach „1. Ritter“.

 

Den sprichwörtlichen Vogel abgeschossen hat allerdings unser 1. Vorsitzender und amtierender Vereinsschützenkönig Bernhard Weiß. Er wurde mit einem 1er Teiler (der eigentlich noch einmal durch 2,5 hätte geteilt werden müssen) letzter Schützenkönig des Schützenkreises Untertaunus.

Tag der offenen Tür

Neben der Geselligkeit und unseren Veranstaltungen steht aber natürlich auch der Schießsport in vielen seiner Variationen und Disziplinen im Mittelpunkt des Freischütz. Unsere Sportschützen nehmen an vielfältigen Wettkämpfen im Rahmen von Meisterschaften und Ligen teil. Dazu gehören zum Beispiel die Disziplinen Luftgewehr, Sportpistole und Großkaliberkurzwaffe.

 

Wenn Sie sich selbst ein Bild von unserem Verein und dem Schießsport machen möchten, schauen Sie doch einfach zu unseren üblichen Öffnungszeiten (siehe www.freischuetz-michelbach.de) bei uns auf der Schießsportanlage auf dem Huiberg in Michelbach vorbei oder besuchen Sie uns zum diesjährigen Tag der offenen Tür am 1. Oktober (von 09:00 bis 17:00 Uhr). Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.