Corona-Update Februar 2021

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsport,

 

wie auch ihr, sehnen wir uns nach der Wiederaufnahme des Schießbetriebes.

 

Zurzeit ist dies leider immer noch nicht möglich. Auch eine seriöse Planung unsere Vereinstermine und Veranstaltungen ergibt unter den aktuellen Umständen keine Sinn. So stände unter anderem in den nächsten Wochen unser Frühjahrsempfang mit Königsschießen, unsere Jahreshauptversammlung und Apfelweinprobe an.

 

Sobald wieder eine zuverlässige Planung möglich ist, werden wir Ersatztermine suchen und euch über diese informieren.

Corona-Update November 2020

Aufgrund der aktuellen Verordnungen sind auch wir gezwungen den Trainings- und Wettkampfbetrieb über den gesamten November hinweg zu pausieren.

 

Ebenso betroffen ist unser diesjähriges Wildschweinschießen.

Ob und wann wir dies nachholen können, werden wir frühzeitig bekanntgeben.

 

Das Gleiche gilt für einen neuen Termin der Siegerehrung unserer Vereinsmeisterschaften 2020.

Corona-Update Juli 2020

Im Zuge weiterer Lockerungen ist uns nun wieder möglich, auch Nichtmitgliedern den Zutritt zu unserer Schießsportanlage zu gewähren.

Die Nutzung der Schießstände ist allerdings weiterhin nur mit eigenen Sportgeräten möglich.

 

Auch der Verzehr von Snacks und Getränken ist wieder möglich.

 

Auf dem gesamten Vereinsgelände sind selbstverständlich die bekannten Abstands- und Hygieneregeln strikt einzuhalten.

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Ab kommenden Freitag, den 26.06.2020 nehmen wir unseren Trainingsbetrieb wieder auf.

 

Der Zutritt zu den Vereinsgebäuden ist ausschließlich Mitgliedern gestattet.
Ein Probe- bzw. Gästeschießen können wir zurzeit leider nicht anbieten.

 

In den Vereinsräumen sind die entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

 

Detailierte Informationen zu den Hygienemaßnahmen und Zugangsbestimmungen werden an den Zugängen der Vereinsräumen ausgehangen.

 

Corona Update

Trotz einiger Lockerungen der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus, sieht sich der Vorstand dazu gezwungen, mit der Wiederaufnahme des Schießberiebes zu warten.

 

Hintergrund sind die entsprechenden Auflagen und Einschränkungen, die einen sinnvollen Betrieb verhindern. Neben der Reduzierung auf drei Schießstande, gibt es unter anderem auch Auflagen der Gemeinschaftsräume. Diese dürfen vorerst nicht genutzt werden, so dass sowohl das Vereinsheim, als auch der Vorraum des Schießstandes nicht genutzt werden darf. Die Schützen müssten entweder draußen oder im eigenen Auto auf einen freien Stand warten.

Auch der Standaufsicht möchten wir einen solchen Betrieb nicht zumuten.

Insgesamt können wir so keinen für alle Mitglieder fairen und zufiredenstellenden Betrieb aufnehmen.

 

Im Sinne des Vereinslebens, der sich zum großen Teil auch durch das Miteinander auszeichnet, hält es der Vorstand daher für sinnvoll noch ein wenig zu warten, bis ein relativ normaler Betrieb möglich ist.

 

Ende Mai werden wir neu über das weitere Vorgehen entscheiden.

Wir hoffen wie alle auf eine baldige Wiederaufnahme des Schießbetriebes und unser Vereinsleben im Allgemeinen.

 

Der Vorstand